Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich einverstanden mit den Datenschutzbedingungen.

Landesvorstand im Gespräch mit Simone Fleischmann (BLLV)

14. April 2016

Landesvorstand im Gespräch mit der neuen Präsidentin des BLLV Simone Fleischmann

Unsere Ziele sind weiterhin
-    Die Abstandswahrung von Schulleitung zum funktionslosen  Amt A 13- Studienrat
-    Die Reduzierung der Unterrichtszeit zugunsten der Leitungszeit
-    Verbesserung der Arbeitszeit und des Gehalts der Verwaltungsangestellten
-    Der Dienstvorgesetztenstatus
-    Die Stärkung der Eigenverantwortlichkeit der Schule
-    Die Verbesserung der Rahmenbedingungen von Ganztagsschulen
-    Die Verschlankung der Verwaltung


Um der Verwirklichung der Ziele mehr Nachdruck zu verleihen, fand in diesem Zusammenhang ein Austauschgespräch zwischen Landesvorstand, Cäcilia Mischko, stellvertretender Vorsitzenden,  Werner Sprick, Senior Consultant BSV und Simone Fleischmann, der neuen BLLV-Präsidentin statt.
Als sehr erfreulich zeigte sich, dass man in der Diskussion durchaus auf gemeinsame Zielsetzungen stieß.
In der Frage der Anhebung der Leitungszeit und der Abstandswahrung von Schulleitung zu funktionslosen A 13 Studienräten konnte man durchaus zu einem Konsens kommen. Der vermehrte Aufgabenkatalog (Ganztagsschulen, Inklusion, Integration etc.) würde dies begründen.

In Fragen der Eigenverantwortlichkeit der Schulen sprach sich Frau Fleischmann in jedem Fall für die Beibehaltung der Ebene des Schulamts aus.
Nach wie vor gibt es große Differenzen, was die Thematik des Dienstvorgesetztenstatus (z.B. in der dienstlichen Beurteilung) anbelangt.  Hierbei wurde auch die Frage der Freistellung für Aufgaben des Personalrats diskutiert.
Resümierend sollte man die einzelnen Aufgabenbereiche in Abgrenzung zum Staatlichen Schulamt prüfen und diese dienstrechtlich abklären lassen.
In der Form eines Runden Tisches, zusammengesetzt aus Vertretern der Verbände und Juristen aus dem  Dienstrechtsbereich, sollte man dies nochmals diskutieren.

In jedem Fall war sich Simone Fleischmann mit dem BSV einig, dass das Berufsbild der Schulleitung sich verändert hat und ein eigenes Berufsprofil geschaffen wurde.
Dies sollte sich auch verstärkt auf die Ausbildung an der Universität auswirken,  z.B. in der Form eines Masterstudiengangs für Schulleitungen.
Schulleitungen an Grund- und Mittelschulen sollten in Zukunft in der Vergleichbarkeit mit  Schulleitungen an  Realschulen und  Gymnasien nicht schlechter abschneiden.

BSV- Vertreter und BLLV-Präsidentin Simone Fleischmann waren sich einig, dass Erfolge in bereits übereinstimmenden Zielvorstellungen durch gemeinsame Aktionen schneller erzielt werden können.
Gemeinsam formulierte Ziele, auch in der Form einer Petition hätten somit auch mehr Gewicht und Erfolgsmöglichkeiten an oberster Ebene.
Ein weiterer Termin mit Vertretern der Verbände und Juristen ist angedacht.

Treffen mit Simone Fleischmann - BLLV-BSV
 

Von links: Werner Sprick BSV, Präsidentin Simone Fleischmann BLLV, Cäcilia Mischko stellvertr. Landesvorsitzende BSV