„Veränderungen gestalten“

Sonntag, 04 Dezember 2011

– Landesversammlung des Bayerischen Schulräteverbands

Kultusminister Dr. Spaenle war Festredner beim Festakt in Burghausen. Der Bayerische Schulräteverband mit seinem bisherigen und neuen Landesvorsitzenden Jürgen Eusemann hatte zur Landesversammlung in die Chemie-Stadt eingeladen. Nach der Landesvorstandssitzung und vor der eigentlichen Arbeitstagung waren über 25 Ehrengäste aus Politik, Ministerium, Regierungen und Verbänden und viele Schulräte aus ganz Bayern zu Gast im großen Stadtsaal von Burghausen.

 

bysrvb_01.jpg

Nach den Grußworten des Bürgermeisters, des Landrats und MdL Ingrid Heckner beschrieb der Staatsminister als die zwei größten Aufgaben des letzten Jahrhunderts vor allem den demographischen Wandel und die Migration, die die Schulaufsicht bzw. die Schulräte zu bewältigen hatten. In den letzten beiden Jahren lag der Arbeitsschwerpunkt beim Erhalt wohnortnaher Mittelschulen. Dabei musste die Schulaufsicht auf Schulamtsebene auch Verantwortung an Schulverbünde und an Schulleiter abgeben. Weitere Veränderungen sollen gestaltet werden mit neuen Kooperationen der Haupt-/Mittelschule mit Real- und Wirtschaftsschulen und mit der Stützung wohnortnaher Schulstandorte, die aus seiner Sicht nur durch Schulverbünde sichergestellt werden können. Als wesentliche Aufgaben der Schulräte beschrieb der Staatsminister die Beratung, Einzelfallgestaltung, Monitoring und Begleitung.

bysrvb_02.jpg

 

Diese ergänzte Landesvorsitzender Jürgen Eusemann anschließend mit der Aufgabe des regionalen Qualitätsmanagements und forderte die Beibehaltung von exekutiven Aufgaben wie z.B. die dienstliche Beurteilung. Nur so könne Vergleichbarkeit bei den Bewertungen gewährleistet werden. Dafür brauche die unterste Schulaufsichtsebene auch eine gute personelle Ausstattung. Schulämter sollen weiterhin in die schulpolitischen Entscheidungsprozesse eingebunden bleiben, wenn es z.B. um Mittelschulverbünde oder jahrgangsgemischte Klassen gehe.

Musikalisch umrahmt wurden die Redebeiträge vom hervorragenden Josef-Guggenmos-Schulquintett.

 

In der nachfolgenden Arbeitstagung folgten Rechenschaftsberichte des Landesvorstands und des Schatzmeisters. In den Neuwahlen wurde Landesvorsitzender Jürgen Eusemann für die Jahre 2011-2014 in seinem Amt bestätigt. Als neue Stellvertreter stehen ihm Stefan Kuen und Dieter Lang zur Seite.

 

Der Bayerische Schulleitungs-Verband wird weiterhin mit dem Bayerischen Schulräteverband und insbesondere LV Eusemann den Austausch pflegen. In den letzten Jahren gelang es dabei zunehmend besser Meinungsunterschiede zu klären, aber auch die gemeinsamen Interessen an der Qualität bayerischer Schulen zu besprechen.

bysrvb_03.jpg
Archiv-Bild:  LV Jürgen Eusemann, Werner Sprick

 

Werner Sprick