Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich einverstanden mit den Datenschutzbedingungen.

Warum fällt es so schwer, sich für das Schulleitungsamt zu entscheiden?

Ergebnisse vergleichender Untersuchungen mit Lehrkräften und Schulleitern in den USA und Deutschland(*1) - Teil 1 und 2

Von Ulrich Müller, Dawson R. Hancock, Chuang Wang, Tobias Stricker

In den letzten 30 Jahren ist der herausragende Stellenwert der Schulleitung in zahlreichen Studien belegt worden. Eine zunehmend weltweite Herausforderung ist es indes, frei werdende Ämter in Schulleitungspositionen zu besetzen. Mehrere vergleichende Untersuchungen im Rahmen einer langjährigen Forschungskooperation des Instituts für Bildungsmanagement an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg und dem Department for Educational Leadership an der University of North Carolina at Charlotte (USA) hatten in diesem Zusammenhang zum Ziel, die Motivationslage von Lehrerinnen und Lehrern zur Entscheidung für oder gegen die Übernahme einer Schulleitungsposition aufzuklären. Im vorliegenden ersten Teil des Beitrags wird von Untersuchungen mit Lehrerinnen und Lehrern berichtet, im zweiten Teil in der kommenden Ausgabe werden die Befragungsergebnisse von Schulleiterinnen und Schulleitern vorgestellt.

(*1) Bei dem Artikel handelt es sich um einen Nachdruck des ersten Teils eines bereits in b:sl (Beruf: Schulleitung) erschienenen, zweiteiligen Beitrags.

Hier finden Sie den ganzen Artikel als PDF:

Warum fällt es so schwer, sich für das Schulleitungsamt zu entscheiden?