Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich einverstanden mit den Datenschutzbedingungen.

“Auf dem Weg zur kooperativen Schule“

Samstag, 31 Dezember 2011

Schulleitungskongress 2012

Von Sonntag, 20. Mai bis Dienstag, 22. Mai 2012 findet in Wildbad Kreuth der nächste Schulleitungskongress statt. Kooperationspartner sind wie schon in den vergangenen Jahren das Institut für Pädagogische Führung des BSV und die Hanns-Seidel-Stiftung.

 

Ziel von Schule ist die Sicherung und Steigerung deren Qualität. Dies wird konkret durch das Zusammenwirken von Unterricht, Schulleben und beteiligten Personen beeinflusst. Um die damit verbundene, zunehmende Fülle der Aufgaben bewältigen zu können, ist innerhalb der Mitglieder der Schulleitung Kooperation unabdingbar. Zusammenarbeit ist aber nicht nur innerhalb der Schulleitung, sondern auch im Kollegium notwendig. Dadurch werden die Qualität von Unterricht und Erziehung gesteigert und ein effizienteres Lehrhandeln erreicht. Schließlich spielen für eine moderne Schule externe Partner eine zunehmend größere Rolle. Die Zusammenarbeit mit diesen stellt ebenfalls ein Problemfeld sowie eine Herausforderung (vorwiegend für die Schulleitungen) dar.

Der „Weg“ auf dem sich eine Schule befindet, die das Prädikat „kooperative Schule“ verdient, ist deshalb ein dreifacher. Er zeigt sich in folgenden Teilthemen, die in der Tagung durch diverse Referenten bearbeitet werden.

  1. Förderung der Zusammenarbeit innerhalb der (erweiterten) Schulleitung
    (Kooperative Schulleitung) (u.a. mit PD Dr. Thomas Riecke-Baulecke, Universität Kiel)
  2. Förderung der Kooperation innerhalb des Kollegiums (u.a. mit PD Dr. Stefan Seitz, Universität Eichstätt)
  3. Förderung der Kooperation mit externen Partnern (u.a. mit Manfred Theunert von der BMW Bildungsakademie)

Neben Vorträgen werden zu diesen drei Themenbereiche Workshops (u.a. angefragt bei Dr. Klemens Brosig, Bereichsleiter von Schulen bei der Reg. v. Oberfranken) gestaltet. Auch ‚Kultusminister‘ Dr. Ludwig Spaenle ist zu einem Vortrag mit anschließender Diskussion eingeladen. Mit diesen Beiträgen soll in erneuter – schon mehrfach bewährter – Kooperation zwischen der Hanns-Seidel-Stiftung und dem IPFF (im BSV) ein gewinnbringender Kongress gestaltet werden.

Sie können sich ab sofort für den Kongress anmelden:

  • Die verbindliche ANMELDUNG an die E-mail-Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und gleichzeitig Einzahlung der Teilnehmergebühr auf die Sparda-Bank Augsburg: Konto: 172 111, BLZ: 720 905 00
  • Erst nach Eingang der Teilnehmergebühr erhalten Sie eine Anmeldebestätigung!
  • Sonderpreis für BSV-Mitglieder: 140,- € (incl. Übernachtung + Verpflegung)
    Teilnehmergebühr f. Nichtmitglieder: 170,- € (incl. Übernachtung + Verpflegung)