Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich einverstanden mit den Datenschutzbedingungen.

BSV-Erfolg: Nachbesserung für GS und MS

Montag, 13 August 2012

Mit großem Einsatz haben wir vom BSV es mit Unterstützung vieler geschafft, die Messzahl 1,8 Lehrerstunden je Mittelschüler wie im Vorjahr zu erreichen.

Der unerwartet hohe Andrang auf die Mittelschule (mehr als 4.300 Schüler mehr als prognostiziert) wurde im Ministerium zuerst stolz registriert, aber dadurch sackte im Juli die Lehrerzuweisung auf 1,7 und manchmal darunter! Die Pflichtstunden hätten dadurch zwar abgedeckt werden können, doch viele Stunden darüber hinaus für individuelle und modulare Förderung, nötige Differenzierungsstunden für übergroße Klassen sowie wertvolle Zusatzstunden waren gefährdet.

 

Der Rücktritt der Rektorin Andrea Schöffel zum Schuljahrsende lenkte die Aufmerksamkeit der Medien auf die Schulen. Die massiven Kürzungen bei den Lehrerstunden in den Mittelschulen verstärkten das Interesse der Öffentlichkeit.

Dank der massiven Proteste des BSV in Pressemitteilungen, Newslettern und Brandbriefen machten auch die Printmedien, Radio- und Fernsehsender auf den drohenden Missstand aufmerksam. Auch der Schulräteverband und der BLLV hatten in Brandbriefen die Nöte an die Öffentlichkeit gebracht.

Nun musste Kultusminister Dr. Spaenle von seinem Urlaubsort aus eingreifen: Die Messzahl 1,8 vom Vorjahr soll wie im Vorjahr die gute Arbeit der Mittelschulen weiterhin sicherstellen. Zudem sinkt die Klassenhöchstgrenze in der Grundschule in den 3. Klassen auf 28 und in den 4. Klassen auf 29 Schüler.  

Auf die Zusage weiterer genauer Zahlen ließ sich Spaenle allerdings nicht ein, da sich der landesweite Abgleich des Bedarfs bis Schuljahresbeginn hinziehen werde.

-

Herzlichen Dank für alle Unterstützer und auch an Frau Schöffel, die mit ihrem Rücktritt die übergroße Belastung der Schulleitung in die Medien gebracht hat!

Insbesondere gilt unser großer Dank Helmut Schuster, Bezirksvorsitzender Oberpfalz und Chefredakteur BSV-Newsletter, der in unermüdlichem Einsatz mit Newslettern und Brandbriefen die Verbesserungen wesentlich vorangetrieben hat!

Wir werden weiter um Verbesserung für unsere Schulen und die Schulleitung samt Verwaltungsangestellten kämpfen! Aber auch Ihr Einsatz ist wichtig:

Unterstützen Sie unsere Arbeit – treten Sie dem BSV bei – werden Sie aktiv!

Werner Sprick, Landesvorsitzender BSV