Ergebnis: Umfrage zur Unterrichtssicherung in Bayern

Wir haben den Empfängern unseres BSV-Newsletters exakt eine Woche Zeit gegeben, um elf Themenkomplexe zu bewerten, die wir im Zusammenhang mit Maßnahmen zur Unterrichtsversorgung im nächsten Schuljahr angeboten haben. Die Beteiligung war sensationell hoch...

Weiterlesen ...

Ergebnis: Umfrage zum Islamunterricht an Schulen

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Teilnehmern unserer letzten bsv-online-Umfrage. Kultusminister Bernd Sibler hat den landesweiten Schulversuch zum Islamunterricht in Frage gestellt und eine automatische Weiterführung ins normale Angebot von Schulen ausgeschlossen. Wir wollten von Ihnen wissen, ob Sie für Islamunterricht für Schüler mit islamischen Eltern sind oder für Ethikunterricht, der sich an den Werten unsere Gesellschaft auf Basis unseres Grundgesetzes gründet. Die anonyme Abstimmung ging ganz eindeutig für den integrationsfördernden Ethikunterricht aus. Hier das Abstimmungsergebnis bis 18.04.2018: 

Weiterlesen ...

Ergebnis: Umfrage zu den Neu-Ulmer Texten

BSV-Umfrage zur Not der Schulleitungen an unseren Schulen
Neu-Ulm ist Bayern!

Und so haben Sie abgestimmt...

An den Bayerischen Schulleitungsverband BSV wurde die Bitte herangetragen, eine Initiative von 40 Schulleiterinnen und Schulleitern von Grund- und Mittelschulen im Landkreis Neu-Ulm zu unterstützen, die sich nicht davon abbringen ließen, einen Notruf-Brief direkt an ihren obersten Dienstherrn, Kultusminister Dr. Spaenle, mit ihren Unterschriften und Schuladressen abzuschicken.

Weiterlesen ...

Ergebnis: Umfrage zur dienstlichen Beurteilung

Es waren exakt 237 Rückmeldungen, die wir erhalten, gesammelt und ausgewertet haben und damit ein Vielfaches von dem, was wir beim Erstellen des Fragebogens erwartet hatten.
Offenbar traf die Umfrage den "Nerv" sehr vieler Schulleiter und was sie angekreuzt haben, sehen Sie hier in der Zusammenfassung der Auswertung. Nach wie vor behaupten wir nicht, dass das Ergebnis nach strengen Maßstäben als "repräsentativ" bezeichnet werden kann. Doch hat sich gezeigt, dass sich das Gesamtergebnis schon nach 100 und auch nach 200 ausgewerteten Fragebögen nur noch ganz marginal verändert hat.

Weiterlesen ...