Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich einverstanden mit den Datenschutzbedingungen.

Erfolge des BSV Bayern

Erfolge des BSV auf allen Ebenen

Seit über 30 Jahren arbeitet der Bayerische Schulleitungs-Verband an der Verbesserungen der Rahmenbedingungen der Schulleitung und der Verwaltungsangestellten. Aber auch die Veränderungen in Grund-, Haupt- und Förderschulen in den letzten Jahren bekamen meist erst mit der Argumentation und der Zustimmung des BSV den letzten Schliff in Gesprächen mit Landtagsabgeordneten, Bildungs- und Finanzausschüssen und Beamten des Kultus- und Finanzministeriums.

 

Führen wir uns das doch mal vor Augen:

Forderungen des BSV seit Jahren
- Erhöhung der Leitungszeit von Schulleitung
- Angleichung der Besoldung an Schulleiter
   anderer weiterführender Schularten
- Mehr und besser besoldete Verwaltungsan-
   gestellte

 

Politik und Ministerium reagierten:

1. Zugewinne bei der Leitungszeit
2004     eine zusätzliche Stunde Leitungszeit für Schulleiter von Schulen mit mehr als 360 Schülern
2005    eine zusätzliche Stunde Leitungszeit für Schulleiter von Schulen mit mehr als 360 Schülern
2006    eine zusätzliche Stunde Leitungszeit für Schulleiter von Schulen mit mehr als 360 Schülern
2006    eine weitere Stunde Leitungszeit für über 58-jährige Grundschul-Schulleiter
2008    eine weitere Stunde Leitungszeit für Schulleiter von Schulen mit mehr als 300 Schülern

2. Besoldungserhöhungen

2009     Schulleiter mit bis zu 360 Schülern erhalten A13+Z   (auch mit nur 50 Schülern)
2009     Konrektoren in Schulen bis 360 Schülern und 2.KR bis 540 Schülern erhalten A12+200€
2011    3 Gehaltsstufen für Schulleiter je nach Schüleranzahl: A13+Z, A14 und A14+Z
2011    höhere Gehaltsstufen für Konrektoren wg. Abstand zu den ersten Lehrern mit A13
   

3. Mehr Verwaltungsangestellte
2005    auch Schulen mit 5-7 Klassen erhalten eine Verwaltungsangestellte
2008    auch Schulen mit 4 Klassen erhalten Hilfe durch eine Verwaltungsangestellte
2008    weitere 165 Stellen für Verwaltungsangestellte werden vom Landtag genehmigt

Diese Erfolge machen uns als Verband stolz! Wir sind überzeugt, dass wir auch künftig weitere Verbesserungen erreichen können.
Natürlich haben auch andere Verbände unsere Argumentation PRO Schulleitung mitgetragen, aber PUR für Schulleitung konnte nur der BSV argumentieren.
(Anmerkung: Leider sitzen im Hauptpersonalrat keine BSV-Leute, sonst wäre bei der Anlassbeurteilung 2009 und auch bei der Dienstlichen Beurteilung 2010 der Schulleiter nicht so untergebuttert worden)


Ab jetzt Schulleiter großer Schulen im Nachholbedarf:
Uns freut natürlich, dass 2008-2011 die Schulleiter kleiner Schulen endlich aufholen konnten bei der Besoldung und Hilfe durch Verwaltungsangestellte. In den nächsten zwei Schuljahren werden aber vor allem die Schulleitungen in größeren Schulen benachteiligt:
Gegen die Ungerechtigkeit 2009-2011, dass alle Schulleiter von 50 bis 359 Schülern dasselbe Gehalt von A13+Z erhalten trotz höchst unterschiedlicher Schüler-, Eltern- und Lehrerzahlen hat der BSV bereits eine Petition im Landtag eingereicht, die leider abgelehnt worden ist.     
Besonders drastisch wird die ungleiche Besoldung zwischen einem Rektor mit 50 Schülern mit A13+Z und einem Rektor mit 500-700 Schülern mit A14. Für nur eine „Handvoll Euro“ mehr ist derzeit die über zehnfache Arbeit mit Lehrern, Eltern und Schülern zu leisten!
Ab 2011 wird eine Verdichtung in der Besoldung erfolgen, die nicht dem sehr unterschiedlichen Arbeitsaufkommen entspricht: Während Schulleiter von Schulen bis 360 Schülern bis eine ganze Gehaltsstufe mit 452€ angehoben wurden, erhalten Schulleiter größerer Schulen ab 2011 nur etwa 168€ brutto mehr.
Die versprochene Verbesserung bei Leitern von Schulverbünden steht noch in den Sternen. Von der Angleichung an Schulleitungen anderer Schularten sind wir noch weit entfernt.
Auch die Angleichung der Zeiten für Verwaltungsangestellte und eine leistungsadäquate Besoldung für diese wertvollen Mitarbeiterinnen stehen noch aus!
Der BSV wird für seine Mitglieder dranbleiben!

Werner Sprick
Landesvorsitzender