BSV bei Staatssekretär Georg Eisenreich

Trotz insgesamt desolater Situation nur wenige Lichtblicke

Die seit Jahrzehnten vom Bayerischen Schulleitungsverband erbetene und angemahnte deutliche Verbesserung der alles entscheidenden Rahmenbedingungen für Schulleitungen und Verwaltungsangestellte lässt – von Ausnahmen abgesehen – weiter auf sich warten. Die Frustration steigt, die Motivation sinkt, die Qualifikation bleibt auf der Strecke. Dabei gab es keinen Widerspruch.

Weiterlesen: BSV bei Staatssekretär Georg Eisenreich

Führung verbindet: Schulleitungsverbände tagen gemeinsam

Erstmals trafen sich Mitte Oktober 2017 die Vorsitzenden der großen Schulleitungsverbände zu einem Gedankenaustausch in Altötting. Zu den Teilnehmern gehörten Petra Seibert (BSV), Walter Baier (BayDV Gymnasium), Rudolf Geier (DV FOS-BOS) und Bernhard Buchhorn (VBR).

Im Mittelpunkt der Gespräche standen aktuelle Entwicklungen an bayerischen Schulen. So stellten die Vorsitzenden fest, dass die Belastung für die Schulleitungen zunehmend gewachsen sind. Allein die Zahl der zu erstellenden Konzepte spiegle die ständigen wachsenden Aufgaben für Schulleitungen und Lehrerkollegien wider.

Weiterlesen: Führung verbindet: Schulleitungsverbände tagen gemeinsam

Empfang des Herrn Ministerpräsidenten Horst Seehofer

BSV, ein Bündnispartner von der Stiftung „Werte Bündnis Bayern“, auf dem Empfang des Herrn Ministerpräsidenten Horst Seehofer.

Zum Festakt des 5. Jahrestages der Gründungsstiftung des Wertebündnis Bayern hat der Bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer die mehr als 130 bayernweit aktiven Organisationen, Verbände, Vereine und Stiftungen in die Allerheiligenhofkirche eingeladen. Neben rund 35 konsularischen Vertretungen war auch die Kirchen und die Politik, angeführt von Frau Landtagspräsidentin Barbara Stamm, mit zahlreichen Abgeordneten vertreten.

Weiterlesen: Empfang des Herrn Ministerpräsidenten Horst Seehofer

Klausurtagung zur Zukunftswerkstatt 2020

Nach Victor Hugo hat die Zukunft viele Namen: Für Schwache ist sie das Unerreichbare, für die Furchtsamen das Unbekannte, für die Mutigen die Chance.
Diese Chance wollte der Landesausschuss des Bayerischen Schulleitungsverbandes mit einer Klausurtagung in Regensburg zum Thema „Zukunftswerkstatt 2020“ nutzen und die Weichen für die nächsten fünf Jahre stellen...

Weiterlesen: Klausurtagung zur Zukunftswerkstatt 2020

Workshop "Schwierige Kollegen" mit OStD Walter Hauenstein

Durchaus überrascht über den hohen Zuspruch beim Schulleitungskongress 2014 des BSV in Wildbad Kreuth zeigte sich Oberstudiendirektor Walter Hauenstein, Leiter des Dürer-Gymnasiums Nürnberg. Sein Workshop zum Problemfeld "Mitarbeiterführung - Umgang mit schwierigen Kollegen" stieß auf größtes Interesse, seine Ausführungen und die Besprechung von Fallbeispielen mit der Anwendung von Disziplinarrecht fanden enorme Zustimmung. Offensichtlich gehört es zu den größten Herausforderungen des Schulleiterberufs, mit schwierigen Lehrerverhalten umzugehen, das von "Nicht können", "Nicht wollen", resignieren bis hin zu opponieren reichen kann.

Weiterlesen: Workshop "Schwierige Kollegen" mit OStD Walter Hauenstein

Landesausschuss tagte in Regensburg

Tagung LandesausschussAm 28. März 2014 tagte der Landesausschuss in Regensburg.

Herzstück der Sitzung war die Akquirierung von neuen Mitgliedern. Das Werbeschreiben an alle Schulleitungen in Bayern war auf große positive Resonanz gestoßen. Dadurch wurden viele Schulleitungen auf den BSV und seine Zielsetzungen aufmerksam, und eine neue Eintrittswelle von Neumitgliedern folgte.

Um unseren Verband für unsere Mitglieder noch attraktiver zu machen, wird im Sommer die neue BSV-Card vorgestellt. Mit ihr erhalten BSV-Mitglieder Vergünstigungen beim Einkauf und verbilligte Hotelaufenthalte.

Äußerst erfreulich ist das Interesse am diesjährigen Kongress in Wildbad Kreuth. Das Motto „Schulleitung als Feuerwehr“ trifft die Interessen so vieler, dass er bereits jetzt ausgebucht ist. Die Teilnehmerliste wird noch rechtzeitig per Email versandt, damit Fahrgemeinschaften gebildet werden können.

In der nächsten Sitzung am Freitag, 18. Juli 2014, wird der Landesausschuss das neue Konzept  besprechen, das der BSV dem Landtag zur Neugestaltung der Dienstaufsicht vorlegen wird. Das Gespräch bei KM Dr. Spaenle hat klargemacht, dass für eine schrittweise Umstrukturierung weitere Weichenstellungen nötig sind. Die BSV-Meinung hat dabei großes Gewicht. Die Aufgabe des Landesausschusses wird deshalb sein, hier alle Mitglieder einzubeziehen und an der Weiterentwicklung zu beteiligen.